Bayerische Landesbank – immer mehr Swapgeschäfte mit Problemen?

In den vergangenen Wochen melden sich immer mehr geschädigte Kunden die von der Bayerischen Landesbank Swaps über Sparkassen verkauft bekommen haben und die heute oft sechsstellige Verluste haben.

Dabei hat die Bayerische Landesbank ähnlich wie die Helaba sich die örtlichen Sparkassen zu Nutze gemacht, um diese hochspekulativen Produkte an den Mann zu bringen.

Beispielsweise die Sparkasse Schwandorf, Augsburger Sparkasse oder auch die Sparkasse Regensburg, um nur einige zu nennen.

Meistens wurden die Geschäfte zur Zinssicherung oder Zinsoptimierung verkauft. Die Kunden ahnten nicht, was sie sich da einkaufen und schlossen variable Darlehen mit den entsprechenden Derivaten ab, im Vertrauen auf die Worte ihrer Berater.

Heute haben die Kunden hohe Verluste die sie neben der Finanzierung auch noch bedienen müssen. Aber das muss nicht sein! Es gibt zahlreiche juristische Ansätze diese Geschäfte zu kippen. Insbesondere ein so genannter anfänglich negativer Barwert. Der Bundesgerichtshof hat dazu schon zahlreiche Entscheidungen getroffen. Geklärt ist auch schon, dass Swaps in einem Dreipersonenverhältnis nie konnex sind.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Michael A. Leipold hat als einer der ersten Rechtsanwälte im Jahr 2016 einen Swap im Dreipersonenverhältnis durch ein Urteil vor dem Landgericht Kassel rückabwickeln lassen. Die Entscheidung liegt derzeit beim OLG Frankfurt.

Bereits im Jahr 2016 konnte Rechtsanwalt Leipold mehrere Verfahren vor dem Bundesgerichtshof zu seinen Gunsten für die dortigen Mandanten vermelden.

Insgesamt gibt es zahlreiche Ansatzpunkte die Schäden wieder an die Bank zurück zu geben. Wichtig ist nur die absolute Verjährung zu beachten. Dieses Jahr verjähren alle Ansprüche aus Swaps aus dem Jahr 2007. Rechtsanwalt Leipold aus Hamburg ist im gesamten Bundesgebiet tätig und vertritt erfolgreich Mandanten gegen eine Vielzahl von Banken.

Bereits seit dem Jahr 2007 hat sich Rechtsanwalt Leipold auf Swaps spezialisiert und bis heute Firmen, Verbraucher und Kommunen in ganz Deutschland erfolgreich vertreten. Geschädigten Kunden der Bayerischen Landesbank wird daher angeraten ihre Unterlagen diesbezüglich überprüfen zu lassen, bevor es zu spät ist.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,